Grundschulung Errichterliste

 

 

39.057 ist eine Zahl, die aufmerksam macht. Das sind die Wohnungseinbrüche 2017 in NRW. Die meisten Opfer eines solchen Eingriffs in die Intimsphäre sehnen sich danach nach mehr Sicherheit. Besonders mechanische Sicherheitsmaßnahmen, z.B. an Fenstern und Türen, sind gefragt. 

Aber wo holen sich die Betroffenen Rat? Die Polizei ist hier oft der erste Ansprechpartner. Diese verweist in solchen Fällen auf die sog. Errichterliste. Hier werden Unternehmen aufgenommen, die eine entsprechende Qualifizierung für den Einbruchsschutz nachweisen können. 

So können Sie wichtige neue Aufträge und Kunden für die Zukunft generieren.

 

Diese Qualifizierung bieten wir Ihnen mit diesem zweitägigen Seminar an. In Zusammenarbeit mit der Firma ABUS, KFV Fliether und dem LKA NRW werden Ihnen die Vorgehensweisen von Tätern, die (technischen) Gegenmaßnahmen, der aktuelle Stand der Technik und vieles mehr erläutert. 

Warten Sie nicht länger, erhalten Sie Zugang zu einem großen Auftragsfeld und helfen Sie zusätzlich Menschen, sich sicherer in ihren Zuhausen zu fühlen.

 

Eine wichtige Voraussetzung für die Aufnahme zur Errichterliste ist, dass der handwerkliche Betriebsleiter an dem Seminar teilnimmt. Weitere Informationen zum Pflichtenkatalog finden Sie beim LKA: https://polizei.nrw/sites/default/files/2016-11/Pfk_Mechanik.pdf

 

 

Dozenten: Wolfgang Burchartz, LKA NRW; Manuel Bremicker, ABUS; Christian Vogel, KFV Fliether GmbH & Co. KG

 

Nächster Termin: 08.02.19 - 09.02.19

 

Veranstaltungsort: Siemensstraße 13, 52152 Simmerath

 

Seminardauer: 2-Tagesseminar 

 

Kosten: 350€ zzgl. MwSt. (Verpflegung und Seminarunterlagen inkl.)

 

Fördermöglichkeiten: Bildungsscheck NRW

 

 

 

Inhalte:

 

Nachrüstung mechanischer Sicherungstechnik – Anforderungen an Fachbetriebe

- Polizeiliche Grundinformationen zu Einbruchstätern und deren Vorgehen

- Polizeiliche Beratungspraxis zur Prävention des Einbruchs

- Der Pflichtenkatalog für Errichterunternehmen von mechanischen Sicherungseinrichtungen

- Antragsverfahren Errichterliste

Grundlagen DIN V EN 1627

Konstruktion einbruchhemmender Türen

- Konstruktion des Türblattes und der Zarge

- Möglichkeiten und Grenzen der sicherheitstechnischen Nachrüstung bei verschiedenen Türkonstruktionen

- einbruchshemmende Schlösser nach DIN 18251 mit Mehrfachverriegelung

- schlüsselbetätigte Mehrfachverriegelungen

- drückerbetätigte Mehrfachverriegelungen

- Objekt- und Behördenschlösser

- Rohrrahmenschlösser

- Bandseitensicherungen

- Normenreihe DIN V ENV 1627

- Normen und Prüfanforderungen

- DIN EN V 1627 Einbruchshemmende Fenster, Türen, Abschlüsse

- Einteilung in Widerstandsklassen

Einbruchshemmende Fassadenelemente nach DIN EN 1627 ff

- DIN 18104-1 Einbruchshemmende Nachrüstprodukte

Nachrüstprodukte Fenster und Türen nach DIN 18104-1

Technische Regelwerke und Richtlinien zur Einbruchshemmung für mechanische Nachrüstungen

- Sicherungsrichtlinien der VdS Schadenverhütung GmbH

- VdS-Richtlinien für mechanische Sicherungseinrichtungen

- Empfehlungen des ift-Rosenheim "Mechanische Nachrüstung an Fenstern und Türen"

- Prüfung und Wirkungsweise von Nachrüstprodukten

- Einsatzempfehlungen von Nachrüstprodukten

- einbruchshemmende Nachrüstprodukte für Fenster und Türen

- praktische Übungen

- geprüfte und zertifizierte Türsicherungen und Schutzbeschläge

- Profilzylinder nach DIN 18252 und DIN EN 1303

- geprüfte und zertifizierte Fenstersicherungen

- Profilzylinder, Schlüssel und Zubehör

- Voraussetzungen zur fachgerechten Montage einbruchshemmender Nachrüstprodukte

- Befestigungstechnik und Befestigungsmittel

- Montagepraxis - Vermeidung von Montagefehlern

- Aufbruchversuch


Anmeldung per Online-Formular:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Ihre Daten werden zur Auftragsbearbeitung und, sollten Sie dem zustimmen, auch für Informationen künftiger Seminare verwendet.

Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.