Brandschutz im Handwerksbetrieb

Der Eigentümer, Betreiber bzw. der Arbeitgeber ist gesetzlich verpflichtet alle not- wendigen Maßnahmen im vorbeugenden und abwehrenden Brandschutz zu veranlassen, damit in einem Brandfall keine Personen bzw. Sachwerte gefährdet werden.

 

Ob gesetzliche Pflicht, eigenes Sicherheitsbewusstsein oder wirtschaftliche Vorsichtsmaßnahmen, Brandschutz sollte in Handwerksbetrieben nicht unterschätzt werden. 

 

Sich im Ernstfall bei Schuldzuweisungen und bei der Frage nach Schadenserstattungen durch die Versicherung auf der sicheren Seite zu sehen, ist nicht nur wirtschaftlich sehr wertvoll, sondern auch beruhigend. 

 

In diesem Seminar werden Sie umfassend und auch für Anfänger gut verständlich über alle geltenden Anforderungen im baulichen, technischen und organisatorischen Brandschutz informiert und erhalten eine Übersicht über

die Vielzahl der brandschutzrelevanten Vorschriften mit Hinweisen für die praktische Umsetzung in Ihrem Unternehmen.

 

Somit sind Sie auf der sicheren Seite und besitzen das nötige Wissen, um als Verantwortlicher eines Betriebes Ihren Verpflichtungen in puncto Brandschutz nachzukommen und um weitere Maßnahmen veranlassen zu können bzw. die notwendigen organisatorischen Strukturen aufzubauen. Ein kleiner Schritt mit großer Wirkung.

 

Nach dem Seminar erhalten Sie das Zertifikat der Deutschen Metallbau Akademie über die vermittelten Inhalte und Ihre Teilnahme.

 


Dozent: Andreas Grunhofer, Sachverständiger für Brandschutz, Brandursachenermittler

 

Nächster Termin: 29.06.2019 

 

Veranstaltungsort: Siemensstraße 13, 52152 Simmerath

 

Seminardauer: 1-Tagesseminar, 09:00 - 17:00 Uhr

 

Kosten: 290€ zzgl. MwSt. (Seminarunterlagen und Verpflegung sind inkl.)

 

Fördermöglichkeiten: Bildungsscheck NRW

 


Inhalte:

 

Rechtliche Grundlagen

Pflichten für Betreiber und Arbeitgeber bei kleinen und mittleren und Betrieben

 

Technische Regeln für Arbeitsstätten

ASR A 2.2 - Maßnahmen gegen Brände

ASR A 2.3 - Fluchtwege und Notausgänge, Flucht- und Rettungsplan

ASR A 1.3 - Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung

 

Umbauten und Nutzungsänderungen: Was ist genehmigungspflichtig?

Bestandsschutz und dessen Grenzen

 

Brandursachen und Gefahren

Beispiele aus der Praxis und Grundlagen für die Gefährdungsbeurteilung

 

Baulicher Brandschutz

Musterbauordnung und Sonderbauvorschriften

Brand- und Rauchabschnitte,

notwendige Flure und Treppenräume,

Brandschutztüren und Tore sowie Feststellanlagen

Fenster, Türen und sonstige Öffnungen

Brandschutztechnische Abschottungen von Decken- und Wanddurchbrüchen

 

Technischer Brandschutz

Brandmeldeanlagen

Rauch und Wärmeabzugsanlagen

Löschanlagen (Raum- und Objektschutz)

Leitungs- und Lüftungsanlagen

Wartung und Prüfung von brandschutztechnischen Einrichtungen

 

Abwehrender Brandschutz

Feuerwehrzufahrten und Bewegungsflächen

Löschwasserversorgung und -rückhaltung

 

Organisatorischer Brandschutz

Unterweisung der Mitarbeiter

Notwendigkeit und Aufgaben von Brandschutzbeauftragten und

Brandschutz- und Räumungshelfern

Feuerwehr-, Flucht- und Rettungspläne

Brandschutzordnungen, Gebäuderäumungen und Notfallplanung

 

Zusammenarbeit mit Feuerwehr/Brandschutzdienststellen/Versicherung


Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Ihre Daten werden zur Auftragsbearbeitung und, sollten Sie dem zustimmen, auch für Informationen künftiger Seminare verwendet.

Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 Mitglied im

Ausgezeichnet im Gründungs-

wettbewerb




Unser Netzwerk für alle Sachverständigen. Treten Sie bei und nehmen Sie am Austausch mit Kollegen teil.


 

Rufen Sie uns an unter: 

 

Büro Simmerath:

02473 / 87 44 1

 

Büro Regensburg:

09402 / 9 83 98 98 

 

Deutsche Metallbau Akademie

Inh. Walter Heinrichs e.K.

AG Aachen, HRA 8893